Was​ ​kostet​ ​eine​
Photovoltaikanlage?

Mit E.ON einfach & günstig Stromkosten sparen!

Vorteile von E.ON Solar

Rundum-Sorglos-Paket
Von der Planung bis zur fertigen PV-Anlage

Regionale Solarexperten
Zuverlässig Partner von E.ON zertifiziert

Persönliche Beratung
Kostenfrei, unverbindlich & transparent

25 Jahre Leistungsgarantie auf Module3
E.ON geprüfte Materialien

Sparpotenzial berechnen

  • PV-Anlage ab 5.500 € *

    Am Tag umweltfreundlichen Eigenstrom selbst nutzen. Übrigen Strom ins Netz einspeisen & garantierte EEG-Vergütung vom Staat kassieren.

    Jetzt Solarrechner starten
  • E.ON SolarCloud & PV-Anlage ab 9.500 € **

    100% Eigenstrom-Nutzung.

    Auch nachts & bei schlechtem Wetter. Das senkt die Stromkostenrechnung!

    Jetzt Komplettpaket berechnen

Die Solarstrommenge einer PV-Anlage wird in Kilowattstunden (kWh) gemessen. Wieviel Strom eine Photovoltaikanlage am Ende produziert, hängt von vier Faktoren ab:

Standort des Hauses: Das Wetter hat Einfluss auf die Stromproduktion. Je mehr sonnige Tage es gibt, desto höher ist der Stromertrag. Auch spielt es eine Rolle, ob z. B. umliegende Bäume Schatten auf das Dach werfen.


Dachneigung: Die Ausrichtung der Solarmodule hat Einfluss auf die Strommenge. Je direkter der Sonneneinfall ist, desto mehr Strom produziert die Solaranlage.


Größe der Solaranlage: Diese hängt von der Dachfläche und dem individuellem Stromverbrauch ab. Beispiel: Eine vierköpfige Familie verbraucht ca. 4.000 kWh Strom pro Jahr. Bei einer Dachfläche von 40 qm, die sich für die Anbringung von Solarmodulen eignet, bringt eine Solaranlage mit Speicher bis zu 70 % Autarkie. 


Leistungsfähigkeit der PV-Anlage: Die Leistungsfähigkeit und Qualität der Solarmodule hat Einfluss auf die Stromproduktion. Solarmodule aus kristallinem Silizium sind z. B. besonders effizient. Sie eigenen sich deshalb besonders für Hausdächer mit einer begrenzten Fläche.

Jetzt Solarrechner starten

Staatliche Förderung &
Finanzierung

KfW-Förderung berechnen

Zinsgünstige Kredite & Steuervorteile machen Ihre Solaranlage schnell rentabel.

3 wichtige Förderungsmöglichkeiten:

  • Zinsgünstiger KfW Kredit 270
  • 20 Jahre garantierte EEG-Vergütung
  • Attraktive Steuervorteile

Die Einspeisevergütung ist ein staatliches Förderungsinstrument. D.h. Sie erhalten als Besitzer einer Photovoltaikanlage über einen Zeitraum von 20 Jahren eine garantierte Vergütung. Diese wird vom lokalen Stromnetzbetreiber ausgezahlt. Sie müssen dafür nur Ihren selbst erzeugten Solarstrom ins öffentliche Netz einspeisen.

Die Höhe der Einspeisevergütung finden Sie im Gesetz für Erneuerbare-Energien (EEG). Sie hängt von folgenden Faktoren ab:
• dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage
• der Größe bzw. maximalen Leistung Ihrer Solaranlage

Auf Dächern von Ein – oder Zweifamilienhäusern werden in der Regel Solaranlagen mit einer Leistung bis einschließlich 10 kWp installiert. Ihren eingespeisten Strom können Sie sich im Normalfall zu 100 % vergüten lassen. Sie erhalten dafür den höchsten Einspeisevergütungssatz von 12,20 Cent / kWh (Mai 2018). Die Einspeisevergütung macht eine Solaranlage damit zu einer sehr sicheren und planbaren Investition.

Um jedoch so viele Stromkosten wie möglich zu sparen, empfehlen wir einen möglichst hohen Eigenverbrauch. Und da derzeit die garantierte Einspeisevergütungshöhe für neue Solaranlagen sinkt, sollten Sie mit dem Kauf Ihrer Photovoltaikanlage auf keinen Fall zu lange warten.

Jetzt kostenlos das eigene Stromsparpotenzial berechnen!

Zum Solarrechner

Der Kauf einer Photovoltaikanlage ist in der Regel mit Steuervorteilen verbunden. Es gibt 4 Möglichkeiten:  Anschaffungskosten & Betriebskosten steuerlich absetzen, verschiedene Abschreibungsvarianten, Fördermaßnahmen steuerlich nutzen. Kontaktieren Sie hierzu einen Steuerfachmann.

Sofort PV-Anlage kaufen & von den Steuervorteilen profitieren!

Jetzt PV-Anlage konfigurieren

Lohnen sich die Kosten für
eine Solaranlage?

Sonnenenergie zahlt sich aus. Es gibt zwei Optionen für die Eigenstrom-Nutzung:

Um mehr Unabhängigkeit von steigenden Strompreisen zu erlangen, nutzen Sie Ihren Eigenstrom am besten selbst. Diese Option lohnt sich vor allem bei Familien mit hohem Strombedarf.

Eigenstrom ins öffentliche Netz einspeisen und 20 Jahre garantierte EEG-Vergütung vom Staat kassieren. Diese Variante lohnt sich meist bei einer großen Dachfläche in einer südlichen Region.

Ihr lokaler Solar-Experten prüft vor Ort, welche Option Ihnen am meisten bringt.

Durch eine professionelle Beratung & Planung holen Sie das Maximum aus Ihrer zukünftigen Photovoltaikanlage. Bei uns erhalten Sie die optimale Energielösung für Ihren individuellen Strombedarf!

Nehmen Sie noch heute per Telefon* oder E-Mail Kontakt zu uns auf.

0800-7472637
solar@eon.de

*Mo bis Fr: 8.00 – 20.00 Uhr
Sa: 9.00 Uhr – 14.00 Uhr
Kostenlos aus dem deutschen Festnetz